MANIFESTIERN!
Ashtar zur aktuellen Zeitqualität


Liebe Schwestern und Brüder auf Erden, hier ist Ashtar. Ich grüße Dich.
Nimmst Du es wahr, dass die Erde auf ihrer Reise zur Zeit stärker schwankt? Vielleicht sogar körperlich? Oder in der Form, dass plötzlich alte Muster, alte Angst – mitunter so alt, dass sie Dir aus diesem Leben gar nicht bewusst sind – an die Oberfläche kommen? Oder ist plötzlich Wut, Unzufriedenheit? So ist JETZT der richtige Zeitpunkt gekommen, einen großen Befreiungsschritt für Dich zu tun.

Und schon wieder heißt es „Aufräumen“. Da von unserer Warte aus zu sehen ist, dass viele Menschen des Aufräumens müde sind, lass mich Dir etwas zu dem Warum des Aufräumens erzählen. Die Erde und mit ihr die gesamte Menschheit nähern sich auf ihrer Reise immer mehr der Zentralsonne an. Die Zentralsonne sendet mit ihren Energiestrahlen Informationen zur Erde. In Zeiten, wo die Erde sich weiter von ihr entfernt befindet, ist das Erdmagnetfeld stark und ist wie ein Schirm, der diese Informationen aus den Energiestrahlen abwehrt.

Sie lösen sich dann auf, ohne das Bewusstsein der Erde und der Menschheit zu erreichen. In solchen Momenten wart ihr Menschen unter Euch, konntet neue Spielregeln ungestört entwickeln und diese dann leben. Den Rest des Universums, die heilige Geometrie, die überall ist, die kosmischen Gesetze konntet ihr ignorieren.

In Zeiten wie jetzt, wo sich die Erde der Zentralsonne wieder nähert, wird all das wieder wach in Euch, das Ihr lange Zeit ignoriert und somit vergessen habt. Die Schöpferkraft, die Verbundenheit aller Wesen im Universum untereinander und die sich aus dieser Verbundenheit ergebenen kosmischen Gesetze erreichen Euer Bewusstsein wieder.

Sie können nicht mehr ignoriert werden.

Das Erdmagnetfeld wird schwächer und kann
die Informationen, die mit den Energiestrahlen
der Zentralsonne kommen, nicht mehr abwehren.
Und somit kommt es zu einem Konflikt in Dir
zwischen alter und neuer Energie, wenn die Erde
und die Menschheit sich in einer Übergangsphase
so wie jetzt befinden.

Dies ist eine Zeit der Entscheidung.



Die alte Energie ist dicht und fest gewesen.
So hat sich dann auch Dein Körper und Dein Bewusstsein dieser Energie angepasst, ist auch dicht und fest geworden, auch wenn Du es so nicht wahrgenommen hattest. So sind Gedankenformen in Dir entstanden,
die dicht und fest sind. Jetzt bewegst Du Dich näher zum Licht zur Zentralsonne und kommst in Energiefeld, das feinstofflicher, heller
und beweglicher ist.

Zeit erscheint Dir schneller. Dies erzeugt eine Beschleunigung. Und mit dieser Beschleunigung wirst Du feiner und lichter. Dies hat zur Folge, dass alle Wirkungen, die Du in Deinen verschiedenen Inkarnationen erzielt hast, immer schneller deutlich sichtbar werden. Noch bist Du es gewohnt, auf die alte Art und Weise zu manifestieren.

Der Zeitfaktor, der zwischen Gedanken und der damit erschaffenen Realität lag, gab Dir früher Sicherheit. Du konntest die Wirkungen, die Du erschaffen hattest auf verschiedene Inkarnationen verteilen und in Ruhe betrachten, ggf. heilen oder transformieren.

Diese Gewohnheit ist in Dir noch vorhanden.



In den heutigen Zeiten ist die Energie feiner und lichter. So versuchst
Du jetzt vielleicht immer noch mit der aus vielen Zeitaltern gewohnten Art und Weise zu manifestieren und erlebst damit unangenehme Überraschungen.

Durch die momentane Zeitqualität entstehen Realitäten schnell in Deinem Leben jetzt und nicht mehr wie lange Zeit gewohnt in einer anderen Inkarnation. Gleichzeitig wirst Du mit vielen, vielen Wirkungen Deiner Gedanken aus verschiedenen Inkarnationen konfrontiert. Mit einem Mal sind sie hier und jetzt in Deinem Leben. Und Du erinnerst Dich nicht, wann und wie Du diese erschaffen hast. Du bist es gewohnt, kontrolliert zu manifestieren und erlebst, dass dies nicht mehr funktioniert.

Jeder Gedanke, jedes Wort und jedes Gefühl ist voller Magie und in dieser Zeit qualität wird die Magie schnell sichtbar. Dies überrollt gerade viele Menschen wortwörtlich. Sie sind es nicht gewohnt, dies zu beachten. Was ist ein Gedanke und ein Wort? Oftmals nicht das, was Du meinst. Du versuchst Dein Ego auszu tricksen, indem Du Dich Minuten konzentrierst und einen Gedanken oder ein Wort kontrolliert entstehen lässt. Die übrige Zeit lässt Du Deine Gedanken und Worten einfach so durch Dein Ego sich ausdrücken.

Doch auch diese Gedanken und die damit verbundenen Emotionen erschaffen. Dann siehst Du Dich in Deinem Leben mit Blockaden konfrontierst und meinst, diese hättest nicht Du erschaffen, sondern andere Menschen Dir in den Weg gelegt. Und mit dieser Sichtweise nimmst Du Dir dann wieder einige Minuten Zeit und denkst kontrolliert einen Gedanken, der dann eine Realität für Dich erschaffen soll. Ahnst Du, worauf ich hinaus  will?



Das Ego hat Dir in vielen Zeitaltern wunderbare Dienste geleistet, gerade auch mit seiner Art zu manifestieren. Aber Du befindest Dich in einer anderen Zeitqualität. Wenn Du da die alte Art und Weise beibehältst, ihr vielleicht ein neues Kleid anziehst, aber den Kern unverändert lässt, dann erlebst Du so manche unangenehme Überraschung.

So ergeht es auch gerade den Politikern auf Erden.

Die alte Kontrolle funktioniert nicht mehr. Es braucht Menschen, die Angst haben, um sie kontrollieren zu können. Wenn Menschen keine Angst mehr haben, funktioniert die Kontrolle nicht mehr. Immer mehr Menschen finden den Weg in die neue Energie und damit finden sie Möglichkeiten, sich der Kontrolle des alten Systems zu entziehen. Fragst Du Dich, wie dieser Weg zu finden ist?

Wenn Du Dich das fragst, dann machst
Du bereits den ersten Schritt.

Du bist neugierig.

Neugierig in dem Sinne von interessiert sein. Und das öffnet die erste Tür. Mit dem Öffnen dieser Tür lässt Du ein Stück Angst, die Dich für viele Leben begleitet hat, los und wendest Dich nach Innen. Denn in Deinem Inneren befindet sich dieser Weg. Um sich von Kontrolle und kontrolliert zu werden – damit sind auch äußere Umstände gemeint – zu lösen, braucht es die Verbindung mit Deinem inneren Licht, da wo der Schöpfer in Dir zu finden ist.

Dir wurde lange Zeit gesagt, Dich mit einem Schöpfer im Außen zu verbinden. Somit hast Du den Schöpfer in Dir vergessen und alles, was in diesem Schöpfer in Dir enthalten ist. Ganz bewusst, wurde Deine Aufmerksamkeit nach Außen gelenkt.

Denn nur so konnte in Dir Angst wach werden und Du Dich als wertlos, unfähig, schuldig und somit als machtlos empfinden. Um wieder Macht zu empfinden, hast Du versucht, andere Menschen, Umstände in Deinem Leben und vor allen Dingen Dich selbst zu kontrollieren. Dies war eine kollektive Vereinbarung für viele Zeitalter.

Diese Vereinbarung hat sich aufgelöst.



Daher hat die alte Energie und haben die alten
Gewohnheitsmuster keinerlei Stabilität mehr.

Um in der heutigen Zeit zu manifestieren
braucht es nicht unbedingt neue Methoden.


Es braucht eine neue innere Haltung.

Statt in die Trennung von dem inneren Schöpfer zu gehen, braucht
es die Hinwendung zum inneren Schöpfer, um sich damit wieder zu
verbinden.

Neid, Angst, Wut, Zorn, Ärger wurden in
früheren Zeitaltern genutzt, um
andere
Menschen zu verfluchen. So erlebst Du
heute mitunter auch den
Rückprall in
Deinem Leben jetzt. Wenn Du in der
heutigen Zeit mit dieser
Haltung denkst
und redest, erschaffst Du Dir damit dicke Fallstricke und
Blockaden in Deinem Leben.

Es braucht eine tiefe Liebe zu Dir selbst, um wieder
in die Verbindung zu Deinem inneren Schöpfer zu gelangen.

Der Weg dahin ist Aufräumen, Verstehen,
Akzeptanz, Vergebung, Annahme.



Siehe Dein Aufräumen und Deine Prozesse unter diesen Aspekt.
Du machst Dir den Weg frei, um die Tür zu dem Schöpfer in Dir
öffnen zu können. Sobald diese einmal geöffnet wurde, werden
Aufräumen und die damit verbundenen Prozesse leichter.

Du bist nicht mehr allein, so wie das
Ego Dir das gerne mitteilt.

Du hörst dann dem Schöpfer in Dir zu
und der erzählt Dir etwas anderes.

Dann bist Du auch in der Lage konzentriert
einen Gedanken zu senden, der die Magie
des Schöpfers trägt und erfreust Dich über
die Form, die daraus in der Materie entsteht.

Der Schöpfer in Dir manifestiert anders als Du es gewohnt bist.
Seine Sichtweise ist frei und nicht bedeckt von Angst, Unsicherheit,
Begrenzung.



Nach und nach wird der Schöpfer in Dir mit Deinen menschlichen Erfahrungen verschmelzen und Du wirst sie aus einer anderen Sichtweise sehen können.

Dann beginnst Du alles tiefer
und weiter zu verstehen.

Ich möchte Dir noch etwas zu dem
Zeitfaktor, der zwischen einem Deiner
Gedanken und der daraus erschaffenen
Realität und Form liegt, sagen.

Früher hattest Du mehr Ruhe und konntest Dich auf ein Thema,
das Du heilen oder erforschen wolltest konzentrieren. Dies war
das Geschenk in dem Gefühl, dass Zeit linear verläuft. Entsprechend
der dichten Energie, wurde Zeit als langsam empfunden.
Der rationale Verstand hatte sich gebildet.

Jetzt wo die Energie immer lichter wird,
kannst Du Dich dem Schöpfer in Dir wieder
annähern.

Dadurch verändert sich Dein Bezug zur Zeit.

Und dies nicht nur in Dir, sondern auch in der
Atmosphäre der Erde.



Dies bedeutet für Dich, dass viele Dinge
auf vielen Ebenen gleichzeitig passieren.


Gerade weil bei Themen, die Du bearbeitest viele Ebenen gleichzeitig offen für Heilung und Öffnung sind, Du aber noch die lineare Struktur gewöhnt bist, gerätst Du in Stress. Wenn Du die lineare Struktur loslassen kannst und andere Wahrnehmungsebenen – wie das Fühlen – nutzt, wird es leichter für Dich. Sobald mehr Vertrauen in Dir wach ist, gibt es mehr Momente von Entspannung.

Auch im Außen kannst Du wahrnehmen, dass vieles gleichzeitig geschieht, was in früheren Zeiten eher langsam und nacheinander geschehen wäre. Kaum hast Du ein Ereignis wahrgenommen und erfasst, ist bereits das nächste Ereignis da. Genauso ist es auf Deinem persönlichen Weg.

Kaum hast Du ein Thema wahrgenommen und erfasst, ist bereits das nächste Thema da. In einem Moment fühlst Du Dich glücklich, im nächsten Moment traurig. Die Traurigkeit, die Du zeitweise fühlst, kommt auch von einem Abschied in Dir her. Du nimmst Abschied von Deinen alten Denk- und Sichtweisen. Diese Schnelligkeit des Geschehens ist mitunter für Deinen Körper anstrengend. Denn noch stehst Du mit einem Bein in den alten Gewohnheiten und mit dem anderen Bein bist Du aber bereits in der neuen Energie.

Konzentriere Dich öfter auf das Bein, mit dem Du in der neuen Energie
bist und nimm das Geschehen daraus wahr. Dann wird es leichter für
Dich.



Die stärkste Magie ist die Magie der Liebe

Liebe ist frei von Angst und Begrenzung.

Und genau dies fürchten die Politiker und andere
Führungspersönlichkeiten auf Erden, die bisher das
Geschehen so gut kontrollieren konnten. Sie fürchten
erwachte Menschen, die die Magie der Liebe entdecken.

Denn dann haben sie keine Kontrolle
mehr über diese Menschen.

Liebe drückt sich vielfältig aus, aber immer ist ihr
Ausdruck für etwas, die Angst ist gegen etwas.


Es gibt inzwischen viele Tausende von Kindern
auf Erden, die von weither aus dem Universum
gekommen sind.

Sie haben ihre Fähigkeiten, die sie in anderen Dimensionen
genutzt haben, in den menschlichen Körper mitgebracht.

Vor allen Dingen die Fähigkeit Gedankenkraft klar und
zielgerichtet einzusetzen. Sie kennen keine Angst.

Sie verstecken auch ihre Fähigkeit nicht.

Untereinander sind sie energetisch über
die ganze Erde vernetzt.

Sie brauchen sich dafür nicht physisch begegnen.

Sie wissen umeinander.

Sie erinnern sich noch woher sie gekommen sind.



Ihr lobt auf Erden so gerne das technische Zeitalter
und seine Möglichkeiten. Doch ist diese Technik aus
unserer Sichtwarte eher veraltet. Immer wieder
bemerkst Du, dass Eure Telefonleitungen und Computer
Schwankungen unterworfen sind, ohne diese erklären
zu können.

Es ist für diese Kinder ein Leichtes, Computer,
Stromnetze und vieles mehr mit Hilfe ihrer
Gedankenkraft zu beeinflussen und auszuschalten.

Dies ist den Regierungen auf Erden bekannt.
Sobald so viele Menschen auf Erden den Schöpfer
in sich entdeckt und sich mit ihm vertraut gemacht
haben wie es braucht, um eine Kettenreaktion im
Kollektiv der Menschheit zu erzeugen, lösen sich die
alten kollektiven Vereinbarungen komplett auf und
es wird eine Reaktion im Außen erzeugen.

Nichts fürchten die Regierungen und
Führungspersonen auf Erden daher
mehr als erwachte Menschen, die keine
Angst mehr haben.




Das neue Zeitalter wird aus Dir geboren.
Aus Deinen Gedanken, aus Deiner Liebe,
aus Deiner Verbindung mit dem Schöpfer
in Dir.

So räume weiter auf, mache den Weg frei für
die Begegnung mit dem Schöpfer in Dir und
entdecke seine Sichtweise. Verbinde Dich
wieder mit dem gesamten Feld der Schöpfung.

Sei wieder ein Teil der Ewigkeit und der Unendlichkeit.
Erkenne die Kraft, die in jedem Gedanken, in jedem
Gefühl, in jedem Wort ist und nutze sie.

Ich wünsche Dir eine gute Fahrt.
Möge die Weisheit in Dir Dich begleiten.

In tiefer Liebe und Verbundenheit

Ashtar

Copyright: Blandina Gellrich
Der Text darf gerne vervielfältigt und verbreitet werden,
sofern der Inhalt nicht bearbeitet oder verändert wird
und ein Quellverweis vorhanden ist.


Interessante Vorträge zum
Thema findest du HIER: