Mer-Ka-Na
13-20-33 - Der Träger zurück nach Hause



Die Dualität brachte einen Kreislauf in Gang, den die Menschen dann in Lebenszeiten verkörperten, die vom frontalen Verstand und von Erfahrungen der niedrigen Chakren beherrscht wurden. Bestimmte Avatare kamen vor 5.000 bis 2.000 Jahre in die Dualität der linearen Zeit zurück, in diesem knappen Realitäts-Hologramm gemessen, um zu beginnen, die Muster-Resonanz von 13~20~33 wieder herzustellen.
 
Nur durch die Harmonische Konvergenz von 1987 wurde die Gitteranpassung wirklich zur Wiedergeburt des 13~20~33-Potential für die Massen. Es ist das Kristalline Zeitalter
durch das Kristalline Gitter, das vollkommen
die Rückkehr des 13~20~33 ermächtigt, aufsteigend in das wiederauftauchende Kristalline, Nicht-Polaritäts-
Mer-Ka-Na-Dreiersystem.
 
Schaltsystem: Das 13~20~33 - Das 13~20~33 ist eine energe tische Emulsions-Schnittstelle zwischen Anti-materie/Materie/ätherische Materie in einer Crysto-elektrischen Mischung, die
die Energiesumme von OM
verursacht.

Als solches ist das Schaltsystem von 13~20~33 nicht nur das optimale für die reichlich ausgestattete kreisförmige Aura- Funktion und Anhebung, es ist auch die einzige Frequenz, die
dies tun kann.

 

13 -
Die 13 repräsentiert die 12 Schichten des Aura-Feldes innerhalb
ätherischer Materie die harmonisiert und synchronisiert wird im Einssein.
So werden die 12 und das Eine die 12 + 1 = 13-Frequenz verursachen.

Es tritt nur auf, nachdem genügend Aufenthalte in der Dualität das Bewusst
sein des Wesens erlaubt haben, alle 12 Schichten zu aktivieren und die 12 ersten Chakren mit jeder Schicht der Aura und mit der 12-Strang-DNS zu aktivieren und zu verbinden.
 
20 - Die 20 repräsentiert die Aktivierung der menschlichen Aura-Schnitt stellen-Schichten in der Multidimensionalität innerhalb der Reiche der Anti materie. Diese Schichten waren nicht leicht zugänglich, bis die Anpassung
des Magnetgitters auftrat.
 
33 - Die Fibiocci-Synchronisierung der 13 + 20 ermöglicht das 33-Schaltsystem. Dies ermöglicht dem Schaltsystem, dass die
Menschheit sich vollständig in die Kristalline, nicht-Polaritäts-
Ebene von Bewusstsein ausdehnt.
 
Dies ist wirklich der Träger, der euch in den
vollen Kreis nimmt, in den vollen Kreislauf…
zurück nach Hause.


 


ZEIT-DIMENSIONSPORTALE

Reisen durch die Zeit mit der MerKaNa

Metatron - Die Lemurianer, die den Inseln von MU entgingen, machten in den inneren Bereichen der Erde keine Höhlenforschung und gingen nicht einfach
so in die Bereiche der Inneren Erde. Sie fanden nicht plötzlich eine Höhle
oder stolperten tiefer und tiefer hinein, bis sie auf einen inneren Abgrund kamen.

Sondern sie drangen in ein anderes Programm der Omni-Erde ein, einfach, in-dem sie sich in einem Dimensions-Zeit-Tor sammelten und ihre Frequenz durch Absicht und Selbstmeisterung anhoben, um sich in ein anderes Hologramm zu verschieben.

Dieser Prozess wurde auch in einem weit wissenschaftlicheren Protokoll
und in einer Technik von den Atlantern der Goldenen Ära zu unterschied
lichen Zwecken verfolgt.

Die Lemurianer verließen sich hauptsächlich auf natürliche Zeit-Zugangs-Vektoren; während die Atlanter hochentwic-kelte Geräte und Kristalle
hatten, die Zeittore schufen.


Die Fähigkeit, sich nicht in der Zeit zu fixierten, sondern wirklich innerhalb ihrer zu navigieren, stellt ein Programm zur Verfügung, das dem integralen Heilungsprozess des ganzen Selbst innerhalb der Mehrdimensionalität dient.

Bestimmte Gebiete auf eurem Planeten machen den Zugriff auf die Zeit- Hologramme und die mehrdimen-sionalen Aspekte etwas leichter.

Arkansas und Mount Shasta gehören zu den potentesten davon in Nord
amerika. Global sind es, Titicaca, Roslyn, Montserrat, Newgrange, Gizeh,
Minas Gerais Brasilien und der Baikalsee, aus sie gehören zu den poten
testen. Der Grund sind die Frequenz-Energien, die innerhalb dieser
Portale verströmt werden.



Dennoch kann es im Mer-Ka-Na*-Feld zu jedem
beliebigen Zeitpunkt erreicht werden.

Kein Ereignis der Vergangenheit ist „in Stein
gemeißelt“ noch prädestiniert zum Scheitern.

Jedes Ereignis kann nicht nur vor seinem Auf
treten verändert werden, sondern auch danach.


Ihr seid hier zu lernen, nicht zu scheitern.

Alles ist ein Traum und es war nie beabsichtigt,
dass es ein Alptraum ist.

Es hat ein Happyend.


Die bewusste Gestaltung eurer Zukunft und die
Veränderung der Vergangenheit bleiben eine der
letzten Herausforderungen für viele von euch,

und keine Zeit dafür ist mächtiger als JETZT.

Aber seid versichert, die Graduierung ist an Ort
und Stelle, ihr habt es geschaffen und werdet fort
fahren es weiterhin zu tun.